Jörg Bölte

kam 1965 in Hattingen zur Welt. Er lernte an der Musikschule Sprockhövel erst Trompete und anschliessend Waldhorn bei Helmut Gießmann. Dieser bearbeitet übrigens heute zahlreiche Werke nicht nur für das Bläserquintett. Bölte hat an diversen Horn-, Kammermusik- und Orchesterseminaren teilgernommen.

Jörg Bölte spielte schon früh im Blasorchester.  Im Wandsbeker Sinfonieorchester spielt er 1./3. Horn und ist seit 2003 im VHS-Orchester Mettmann-Wülfrath 1. Hornist. Als Gast spielt er u.a. im Kölner Altstadtorchester und dem Sinfonischen Blasorchester Witten.  Er spielt, auch als Solist, auf diversen nationalen und internationalen Orchester-Workshops.